Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage ist eine Form der Streichmassage und wird den physikalischen Therapien zugeordnet, sie wird mit kreisendem Druck ausgeführt um den Abtransport der angesammelten Flüssigkeit im Gewebe anzuregen, welche dann über die Nieren ausgeschieden wird.

Die Behandlung durch Lymphdrainage findet in einem sehr feinen, ja fast oberflächlichen Bereich statt, wirkt jedoch enorm in die Tiefe. Durch die rhythmischen Bewegungen der Berührung wird der Körper in eine Art Trance versetzt, die ihn animiert selbst wieder mehr in Bewegung, in Fluss zu kommen. Lymphdrainage wirkt sehr harmonisierend auf den ganzen Menschen. Und - ein Leichtigkeitsgefühl bleibt selten aus nach dieser Behandlung.

_DSC8427_bf.jpg

Grundlage & Wirkung

Lymphdrainage ist eine Form der Streichmassage und wird den physikalischen Therapien zugeordnet, sie wird mit kreisendem Druck ausgeführt, um den Abtransport der angesammelten Flüssigkeit im Gewebe anzuregen, welche dann über die Nieren ausgeschieden wird. Durch verschiedene Grifftechniken wird das Lymphsystem aktiviert, indem die Pumpleistung der Lymphgefässe verbessert wird. Die Lymphdrainage dient vor allem der Ödem- und Entstauungstherapie, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

Zusätzlich kann über die Kompressionstherapie (Bandagieren) bei postoperativen Beschwerden (nach Operationen) sowie Lymphödemen (massive Wasseransammlung im Gewebe) nachhaltig entgegengewirkt werden. Falls eine Langzeitbehandlung notwendig ist, gibt es auch die Möglichkeit massgefertige Kompressionsstrümfe zu beziehen. 

Nicht nur ist die manuelle Lymphdrainage eine Entstauungstherapie, sondern sie wirkt auch bei Kopfschmerzen und anderen körperlichen Schmerzerscheinungen, Verrenkungen, Zerrungen, Verstauchungen, Muskelfaserrissen. Auch bei Verbrennungen, Schleudertrauma, Morbus Sudeck und Migräne. Sie wirkt entgiftend, entschlackend, beruhigend, entspannend und Immunsystem stärkend.

Eigenerfahrung

Als ich in der Rehabilitationsklinik in Dussnang gearbeitet habe, wurden mir viele Klienten nach Operationen zugewiesen. Für Menschen mit akuten Beschwerden ist die Lymphdrainage eine der befreiendsten Anwendungen. Bewegungstharapie z.B. wird erst richtig möglich durch die Vorbahandlung mit Lymphdrainage. So habe ich damals viel Dankbarkeit geerntet :-).

In meinem heutigen Alltag begleite ich oft schwangere Frauen bis hin zur Geburt, manchmal auch darüber hinaus mit Lymphdrainage. Auch finden Anwendungen statt nach Schönheitsoperationen, wie  z.B. Liposuktion (Fettabsaugen) und sie hilft auch gegen Stauungen die sich durch div. andere Ursachen bilden.

Die Behandlung durch Lymphdrainage findet in einem sehr feinen, ja fast oberflächlichen Bereich statt, wirkt jedoch enorm in die Tiefe. Durch die rhythmischen Bewegungen der Berührung wird der Körper in eine Art Trance versetzt, die ihn animiert selbst wieder mehr in Bewegung, in Fluss zu kommen. Lymphdrainage wirkt sehr harmonisierend auf den ganzen Menschen. Und - ein Leichtigkeitsgefühl bleibt selten aus nach dieser Behandlung.